Home > Aktuelles > Exkursion der 7. Jahrgangsstufe nach Rothenburg o. d. Tauber

 
 

 

rothenburg

Am 20. Dezember 2016 wurde für die Schüler und Schülerinnen der siebten Jahrgangsstufe das Mittelalter ein bisschen lebendiger als in einer 45-minütigen Geschichtsstunde: Sie unternahmen zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Appel, Frau Schilkowsky und Frau Stelzer die traditionelle Exkursion nach Rothenburg o. d. Tauber.
Bei frostigen Temperaturen wurden wir durch die Stadt geführt – angefangen bei dem mittelalterlichen Hospital, weiter über die sehr gut erhaltene Stadtmauer zum Burgareal und schließlich vorbei an der Jakobskirche bis zum Marktplatz. Dort konnten wir dann das stündliche Schauspiel zur Legende vom Meistertrunk beobachten, welches noch heute an die „Heldentat“ des Rothenburger Bürgermeisters Nusch erinnert: Um die Stadt im Dreißigjährigen Krieg vor der Zerstörung durch Tillys Truppen zu bewahren, trank er einen Krug mit 3 ¼ Liter Frankenwein in einem Zug aus.
Nach einer kurzen Pause besuchten wir dann das Kriminalmuseum, wo uns mittelalterliche Foltermethoden sowie Schul-, Schand- und Todesstrafen lebhaft vor Augen geführt wurden.
Selbstverständlich konnten sich die SchülerInnen im Anschluss daran auch noch vom Reiterlesmarkt und den zahlreichen Läden im Stadtkern ein Bild machen, bevor wir nachmittags wieder zurück nach Mellrichstadt fuhren.

Text und Photo: Carola Stelzer