Martin-Pollich-Gymnasium
Suche
Close this search box.

Wirtschaft und Recht

Unser Fach

Wirtschaft und Recht ist ein sehr lebensnahes Fach, das die Schülerinnen und Schüler befähigt, sich im späteren (und auch heutigen) Alltagsgeschehen zurechtzufinden und aktiv am gesellschaftlichen und politischen Leben teilzunehmen: So werden neben den Kompetenzen beim Umgang mit Geld (z.B. Funktionsweise von Kartenzahlungen, Online-Banking, Börse, Preisbildung) zum Beispiel auch Kompetenzen beim Konsum gelehrt (z.B. überlegtes Konsumieren, Globalisierung, Wechselkurse). Darüber hinaus beschäftigen sich die Jugendlichen auch mit für sie rechtlich relevanten Fragestellungen (z.B. Zustandekommen eines Kaufvertrages, Rechte des Käufers bei Sachmängeln).

Einen wesentlichen Bestandteil des Faches bildet zudem die Berufliche Orientierung, dabei werden in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern die Berufswahlentscheidung, Vorstellungsgespräche und auch das Anfertigen einer Bewerbungsmappe vor dem Hintergrund einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt thematisiert. Das Fach Wirtschaft und Recht zeichnet sich zudem besonders durch seinen handlungsorientierten Ansatz aus. Dabei lernen die Schüler zum Beispiel in Rollenspielen unterschiedliche wirtschaftliche, ökologische und soziale Positionen zu vertreten, fertigen eine eigene Bewerbungsmappe an, agieren über einen Zeitraum von 3 Monaten als Anleger an der Börse und entwickeln ein eigenes Geschäftsmodell, an dem sie die grundlegenden unternehmerischen Entscheidungen nachvollziehen.

In höheren Jahrgangsstufen erweitert sich dann der Blick und es werden abstraktere Inhalte, die sich auf die gesamte Volkswirtschaft und ihre Verknüpfung mit der Weltwirtschaft beziehen sowie die Lösung anspruchsvollerer rechtlicher Sachverhalte gelehrt.

Stundenanzahl:

Das Fach Wirtschaft und Recht wird am Martin-Pollich-Gymnasium im G9 in der 10. und 11. Jahrgangsstufe 2-stündig unterrichtet. In der Oberstufe können die Schüler auch weiterhin zwischen Geographie und Wirtschaft und Recht wählen, was dann ebenfalls wieder 2-stündig unterrichtet wird.

StRin Anna Hergenröther, StRin Linda Demling

Aktivitäten

Inflation, Zinswende, Ukraine-Krieg: Die wirtschaftliche Lage ist angespannt und finanzielle Bildung scheint wichtiger denn je. In den sozialen Medien wird die Investition in Aktien oder ETFs als gute Möglichkeit beworben, um das private Vermögen zu vermehren. Dass der Handel mit Wertpapieren jedoch nicht immer von Erfolg gekrönt ist, mussten unsere Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe beim diesjährigen Planspiel Börse feststellen.

Zu Beginn des Spiels am 04.10.2022 erhielten die Teilnehmenden ein virtuelles Budget in Höhe von 50.000 €, welches möglichst gewinnbringend in Aktien, ETFs oder Anleihen investiert werden sollte. Die fiktiven Transaktionen wurden dabei fortlaufend mit den realen Kursen während der Börsenöffnungszeiten abgerechnet.

Um möglichst erfolgreich abzuschneiden, überlegten sich die Schülerinnen und Schüler in ihren Teams zunächst eine passende Anlagestrategie. Hierfür wurden sowohl einzelne Unternehmen als auch die gesamtwirtschaftliche Lage näher betrachtet. Auch die aktuellen Nachrichten spielen für Anleger eine wichtige Rolle, weshalb diese regelmäßig im Unterricht thematisiert wurden.

Die Performance der jeweiligen Wertpapierdepots war in einer App einsehbar, welche den Gesamtwert des fiktiven Vermögens in Echtzeit abbildete. Besonders beliebt war der Handel mit Aktien von Amazon, Tesla und Apple, wobei diese Unternehmen zum Teil starke Kursverluste zu verzeichnen hatten.

Dennoch gelang es unseren Schülerinnen und Schülern nach 17 Wochen Spielzeit ein sehr erfreuliches Gesamtergebnis zu erzielen, das im Rahmen einer Siegerehrung in der Sparkasse in Bad Neustadt a. d. Saale gewürdigt wurde: Das Team „Pfefferkörner“ (Spielgruppenleiterin: Lily-Marie Kerner, 10b) gewann den ersten Platz in der Kategorie Nachhaltigkeit, gefolgt vom Team „Germany´s_Next_Aktienhändler“ (Spielgruppenleiter: Fabian Beck, 10b) auf Platz zwei und dem Team „MPG Team T“ (Spielgruppenleiter: Tom Gensler, 10b) auf dem dritten Platz. Diese Gruppen investierten in besonders nachhaltige Unternehmen und erwirtschafteten dadurch eine Rendite von bis zu 11,5%. Das Team „AnDie Spitze“ (Spielgruppenleiterin: Masuma Aliyeva, 10a) schaffte es sogar in der Gesamtwertung auf den dritten Platz der Sparkasse Bad Neustadt a. d. Saale. Unsere Gewinner durften sich über eine Urkunde und Geldpreise freuen. Das MPG gratuliert herzlich zu dieser großartigen Leistung!

In der Kategorie Nachhaltigkeit gewannen drei Teams des MPG. Von links: StRin Anna Hergenröther, Tom Gensler, Lily-Marie Kerner, Fabian Beck und Planspielleiter Martin Pfaff.

Den dritten Platz in der Gesamtwertung erreichte das Team von Masuma Aliyeva. StRin Anna Hergenröther und Planspielleiter Martin Pfaff gratulierten dazu herzlich.

Bericht: Anna Hergenröther

Bilder: Petra Bieber